Ulm

Final Check offen

Verschiedene aktuelle Tests bescheinigen dem Trinkwasser in Ulm eine besonders hohe Qualität. Das überwiegend aus dem Talboden von Donau und Iller stammende Rohwasser wird regelmäßig getestet und erweist sich dabei stets als qualitativ zufriedenstellend. Wie die Versorgung der Stadt genau organisiert wird und welche Belastungen dennoch nicht ausgeschlossen werden können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

Definition

Im nachfolgenden Artikel wird unter Trinkwasser gleichermaßen Leitungswasser verstanden.

Gegenüber Mineralwasser wird Leitungswasser strenger überwacht und kann daher grundsätzlich als bedenkenlos trinkbar eingestuft werden [1]. Das Wasser in der Stadt Ulm schneidet dabei aktuell gut ab [2]. Angesichts der Warnungen vor möglichen Schadstoffbelastungen empfiehlt sich allerdings die genaue Kenntnis über die Trinkwasserwerte aus der eigenen Leitung.

Organisation der Trinkwasserversorgung durch die Ulmer Stadtwerke

Für die Versorgung von Ulm stehen insgesamt sieben Wasserwerke zur Verfügung. Die sich derzeit in Betrieb befindlichen Wasserbetriebe im Norden sind Buchbrunnen, Eselsberg sowie jeweils ein Werk in Wilhelmsburg und eines in Michelsberg. Im Süden liefern die Werke Klosterwald, Kuhberg und Rote Wand das Wasser. Hinzu kommt bei Bedarf die Fernwasserversorgung über den Zweckverband der Landeswasserversorgung. Das Rohwasser, welches in den Wasserwerken aufbereitet wird, stammt aus den Talböden der Flüsse Donau und Iller. Diese ausschließliche Konzentration auf das aus einer Tiefe von bis zu 18 Metern hochgepumpte Grundwasser dient der Qualitätssicherung, da wenige Schadstoffe durch die Landwirtschaft oder die Industrie ins Wasser gelangen können. Zusätzlich zur Desinfektion werden keine weiteren Maßnahmen der Aufbereitung ergriffen [2][3].

Allerdings wird für die Desinfektion vielerorts Chlor verwendet, was nicht nur unangenehm riecht und schmeckt, sondern auch umstritten ist.

Garantierte Wasserqualität bis zum Hausanschluss

Umfangreiche Kontrollen der verschiedenen Stoffkonzentrationen im Wasser sichern die Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte [2] [3]. Über 2.000 Wasserproben werden im zertifizierten Labor jährlich untersucht. Die als besonders gesundheitsschädlich eingestuften Stoffe Uran und Cadmium sowie Kupfer und Blei werden dabei nur in äußerst geringen Mengen weit unterhalb der Grenzwerte nachgewiesen [2]. Eine genaue Aufschlüsselung aller Werte finden Sie im Onlineflyer des Betreibers. Der Härtegrad des Wassers schwankt je nach versorgendem Wasserwerk zwischen mittel und hart [4]. Der Wasserpreis liegt seit Juli 2016 bei 1,82 Euro brutto pro Kubikmeter [5].

Trinkwasser schützen

Mögliche Belastungen des Wassers und die sinnvolle Wasserfilterung

Trotz der Kontrollen in den Wasserwerken Ulms können unter anderem durch ältere Rohrleitungen im Haus Schwermetalle und andere Schadstoffe ins Wasser gelangen [2]. Auch durch ein Hochwasser wird die Zusammensetzung des Wassers unter Umständen verändert. Aber auch Schadstoffe, die nicht durch Grenzwerte der Trinkwasserverordnung abgedeckt werden, können im Wasser zu finden sein. Beispiele sind hier Arzneimittelrückstände oder Polare Pestizide. Sind mögliche Belastungen des Wassers identifiziert, können Sie mit Wasserfiltern gezielt gegen die Stoffe vorgehen. Die passenden Filter entfernen Schadstoffe zuverlässig aus dem Wasser und stellen sicher, dass Sie Ihren Flüssigkeitsbedarf unbesorgt über das Leitungswasser decken können.

  1. Stiftung Warentest (2016): „Leitungswasser und Mineralwasser: Der große Wassercheck“. URL: https://www.test.de/Leitungswasser-und-Mineralwasser-Der-grosse-Wassercheck-5049737-0/ [18.01.2017].
  2. Reblu GmbH (2016): „Die Wasserqualität in Ulm“. URL: http://www.test-wasser.de/ulm-wasserqualitaet [18.01.2017].
  3. SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH (2016): „Trinkwasser in Ulm und Neu-Ulm“. URL: https://www.swu.de/uploads/tx_z7categorydownloads/trinkwasser_broschure.pdf [18.01.2017].
  4. SWU Stadtwerke Ulm/Neu-Ulm GmbH (2016): „Unter strenger Kontrolle: Trinkwasserqualität“. URL: https://www.swu.de/privatkunden/energie-wasser/wasser/trinkwasserqualitaet.html [18.01.2017].
  5. SWU Trinkwasser: „Die Preise“. URL: https://www.swu.de/privatkunden/energie-wasser/wasser/trinkwasserpreise.html [18.01.2017].

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Erstellt von

Avatar Wasserhelden Redaktion

"Wasserhelden.Net" - Redaktion

Wir von Wasserhelden.Net sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


Verwandte Artikel

Nie wieder Kisten schleppen durch Wasserfilter
Kein Kistenschleppen mehr!
Wasserfilter erzeugen leckeres Leitungswasser
Endlich leckeres Wasser aus der Leitung!
Sorgenfreies Trinkwasser ohne Schadstoffe durch Wasserfilter
Keine Schadstoffe mehr trinken!
Dieser Shop wurde bei käufersiegel.de mit 4.95 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 111 Bewertungen
Ihr Warenkorb