Paderborn

Final Check offen

Der folgende Text informiert über die Gewinnung und Aufbereitung des Trinkwassers in Paderborn, gibt Hinweise zur Zusammensetzung und verweist auf Empfehlungen zur Filterung des Leitungswassers.

Definition

Im nachfolgenden Artikel wird unter Trinkwasser gleichermaßen Leitungswasser verstanden.

In einer Studie der Stiftung Warentest 2016 wird einmal mehr die hohe Qualität des Trinkwassers in Deutschland bescheinigt [1]. Die tatsächlich unbedenkliche Zusammensetzung ist allerdings jenseits der gesetzlich vorgegebenen Grenzwerte stark von der jeweils konkreten Herkunft und Aufbereitung des Wassers abhängig. Ob das Trinkwasser in Paderborn ebenfalls alle Grenzwerte einhält, wird sich zeigen.

Wassergewinnung, Wasserbezug und Aufbereitung

Das Trinkwasser in der Stadt Paderborn wird seit 1929 zu 60 % am Wasserwerk am Diebesweg über insgesamt neun Brunnen gewonnen. Diese erreichen eine Tiefe von bis zu 450 Metern und liefern bis zu 400 Kubikmeter Wasser pro Stunde. Das hier ans Tageslicht beförderte Wasser kann dank seiner guten Qualität ohne Aufbereitung genutzt werden [2]. Die restlichen 40 Prozent des Wassers stammen von verschiedenen Wasserwerken der Umgebung. Lieferanten sind unter anderem die Wasserwerke Aabach, Boker-Heide, Hossengrund und Ostenland. Das hier gewonnene Wasser wird durch verschiedene natürliche Verfahrenstechniken aufbereitet, um unter anderem Eisen, Mangan und Trübstoffe herauszufiltern und die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben der Trinkwasserverordnung zu garantieren [3].

Um die gleichbleibend hohe Qualität des Wassers sicherstellen zu können, sind im Umkreis der Stadt Wasserschutzgebiete festgesetzt [8].

Zusammensetzung des Wassers

Nach der gesetzlichen Vorgabe muss das Leitungswasser in Deutschland grundsätzlich eine Qualität aufweisen, die das lebenslange bedenkenlose Trinken möglich macht [1]. Um diese Wasserqualität gewährleisten zu können, werden in der Stadt jährlich etwa 1.000 Analysen durchgeführt, die sowohl an den Wasserwerken als auch an den Wasserhochbehältern und an den Wasserzählern vorgenommen werden [4]. Die aktuellen Ergebnisse zu einzelnen Messwerten können auf der Internetseite der Wasserwerke hier nachgelesen werden: Auskunft Paderborner Wasserwerke. Grundsätzlich zeigen sich keine Auffälligkeiten hinsichtlich bestimmter Stoffe [5]. Der Härtegrad des Wassers bewegt sich je nach Stadtteil und Wasserwerk zwischen weich und hart [6]. Der Wasserpreis beläuft sich in der Region auf 1,35 Euro pro Kubikmeter für die ersten 10.000 Kubikmeter [7].

Mögliche Schadstoffe

Trotz der regelmäßigen Kontrollen des Wassers können das Grundwasser und vor allem auch das Wasser, welches Sie am Wasserhahn tatsächlich erhalten, mit Schadstoffen belastet sein. Durch das Düngen der Felder oder auch Medikamente, die ausgeschieden und weggeworfen werden, können Rückstände ins Wasser gelangen, die nicht von den Wasserwerken gefiltert werden können. Wichtig ist hier auch zu wissen, dass beispielsweise Medikamentenrückstände und viele weitere Stoffe durch die Trinkwasserverordnung nicht abgedeckt werden.

Trinkwasser schützen

Nutzen der zusätzlichen privaten Filterung

Auf der Grundlage dieser Erkenntnisse sollten Sie Ihr Wasser grundsätzlich mit passenden professionellen Filtern aufbereiten, da die Wasserwerke in Paderborn die gesetzlichen Grenzwerte zwar einhalten, aber sich dennoch weitere Schadstoffe im Leitungswasser befinden können.

  1. Stiftung Warentest (2016): „Leitungswasser und Mineralwasser: Der große Wassercheck“. URL: https://www.test.de/Leitungswasser-und-Mineralwasser-Der-grosse-Wassercheck-5049737-0/ [16.01.2017].
  2. Wasserwerke Paderborn (o. A.): „Wassergewinnung am Diebesweg“. URL: http://www.wasserwerke-paderborn.de/index.php?navID=3 [16.01.2017].
  3. wie 2: „Wasserbezug“. URL: http://www.wasserwerke-paderborn.de/index.php?navID=16 [16.01.2017].
  4. wie 3: „Das Trinkwasserversorgungsgebiet“. URL: http://www.wasserwerke-paderborn.de/index.php?navID=2 [16.01.2017].
  5. wie 4: „Referenzanalysen für 2016“. URL: http://www.wasserwerke-paderborn.de/index.php?navID=13 [16.01.2017].
  6. wie 5: „Härtegrad und Aufbereitung“. URL: http://www.wasserwerke-paderborn.de/index.php?navID=14 [16.01.2017].
  7. Westfalen Weser Netz (2016): „Das Trinkwassernetzgebiet der Westfalen Weser Netz GmbH“. URL: [16.01.2017].
  8. Stadtwerke Paderborn (o. A.): „Wasserschutz“. URL: http://www.wasserwerke-paderborn.de/index.php?navID=4 [16.01.2017].

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Erstellt von

Avatar Wasserhelden Redaktion

"Wasserhelden.Net" - Redaktion

Wir von Wasserhelden.Net sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


Verwandte Artikel

Nie wieder Kisten schleppen durch Wasserfilter
Kein Kistenschleppen mehr!
Wasserfilter erzeugen leckeres Leitungswasser
Endlich leckeres Wasser aus der Leitung!
Sorgenfreies Trinkwasser ohne Schadstoffe durch Wasserfilter
Keine Schadstoffe mehr trinken!
Dieser Shop wurde bei käufersiegel.de mit 4.96 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 208 Bewertungen
Ihr Warenkorb