Münster

Final Check offen

Im folgenden Artikel finden Sie Informationen zur Trinkwasserqualität in Münster und erhalten Hinweise zu beachtenswerten Konzentrationen einzelner Stoffe sowie zu Möglichkeiten der zusätzlichen, privaten Aufbereitung.

Definition

Im nachfolgenden Artikel wird unter Trinkwasser gleichermaßen Leitungswasser verstanden.

Aktuelle Tests wie die der Stiftung Warentest bescheinigen deutschem Leitungswasser grundsätzlich eine insgesamt gute Qualität [1]. Das Wasser aus den Wasserhähnen gilt als trinkbar, obwohl vielerorts auch bedenkliche Rückstände giftiger Chemikalien gefunden werden. Entsprechend der Vielzahl an Abfüllungsorten schwankt die Zusammensetzung der im Wasser enthaltenen Stoffe auch in Münster jedoch von Gebiet zu Gebiet.

Gewinnung und Aufbereitung des Trinkwassers

Das Trinkwasser der Stadt Münster und ihrer näheren Umgebung wird zu zwei Dritteln in den vier Wasserwerken Geist, Hohe Ward, Kinderhaus und Hornheide Haskenau aufbereitet [2]. Darüber hinaus kommt ein Drittel aus dem Haltener Wasserwerk über die Gelsenwasser AG [2]. Das Wasser, welches in den einzelnen Werken verarbeitet wird, stammt dabei aus dem natürlichen Trinkwasservorkommen der Region und wird über große Brunnenanlagen in die Wasserwerke geleitet. Hinzu kommt Oberflächenwasser, das bereits vor der Zugabe mit Aktivkohlefiltern gereinigt wird [2]. Entsprechend der gesetzlichen Vorgaben der Trinkwasserverordnung wird das Wasser dabei im unterschiedlichen Maße aufbereitet.

Chlor wird grundsätzlich nur im Rahmen von Funktionsprüfungen zugesetzt. Ausgenommen ist hier das Wasser, welches aus Gelsenkirchen zugeliefert wird. Es enthält Konzentrationen des Stoffes von unter 0,1 mg pro Liter [3].

Inhaltsstoffe und Eigenschaften

Messergebnisse aus dem Jahre 2015 weisen in allen Wasserwerken der Stadt auf eine durchgehend gute Qualität des Trinkwassers hin. Sowohl der Gehalt an Phosphat als auch der an den stark diskutierten Perfluortensiden Substanzen liegt weit unter den gesetzlichen Vorschriften von 6,75 mg pro Liter beziehungsweise 0,1 Mikrogramm pro Liter. Die Wasserhärte schwankt dabei zwischen den einzelnen Wasserwerken zwischen mittel und hart. Der Härtegrad des Wassers der einzelnen Wasserbetriebe lässt sich ebenso wie die genaue Konzentration aller Stoffe hier nachlesen: https://www.stadtwerke-muenster.de/privatkunden/trinkwasser/trinkwasserprodukt/muenstervital/detailinfos.html. Der Wasserpreis beträgt bis 1.033 Kubikmeter Jahresverbrauch 11,34 Cent je Kubikmeter [3][5].

Mögliche Schadstoffe

Im Rahmen der gesetzlich vorgeschriebenen Kontrollen wird das Wasser in der Stadt Münster regelmäßig kontrolliert [3]. Je nach Größe des Betriebes sind mehrmals täglich bestimmte Parameter zu überprüfen [1]. Eine Studie aus dem Jahre 2014 kommt dabei allerdings in der Stadt zu dem Ergebnis von teilweise höheren Belastungen mit Gadolinium, das beim MRT als Kontrastmittel zum Einsatz kommt [4]. Regelmäßige Kontrollen des Wassers auf Arzneimittelrückstände finden nicht statt. Medikamentenrückstände gelangen durch Abwasser in Oberflächengewässer und können, sofern diese zur Trinkwassergewinnung verwendet werden, nicht von den Wasserwerken gefiltert werden. Weitere Schadstoffe können unter anderem durch das Düngen des Bodens mit Stoffen wie Nitrat in das Wasser kommen.

Im Jahr 2014 konnte das hochgiftige Röntgenkontrastmittel Gadolinium im Münsteraner Wasser nachgewiesen werden!

Trinkwasser schützen

Vorteile der zusätzlichen Filterung

Eine zusätzliche Filterung des Wassers ist auf dieser Basis prinzipiell zu empfehlen. Mit einem professionellen Wasserfilter können Schadstoffe zuverlässig aus dem Wasser entfernt werden. Denn trotz Einhaltung der Grenzwerte der Trinkwasserverordnung gibt es, wie bereits erwähnt, viele Stoffe, die durch die Verordnung im Leitungswasser nicht berücksichtigt werden und die sich im Münsteraner Trinkwasser befinden können.

  1. Stiftung Warentest (2016): „Leitungswasser und Mineralwasser: Der große Wassercheck“. URL: https://www.test.de/Leitungswasser-und-Mineralwasser-Der-grosse-Wassercheck-5049737-0/ [16.01.2017].
  2. Stadtwerke Münster (o. A.): „Trinkwassergewinnung“. URL: https://www.stadtwerke-muenster.de/unternehmen/energie/unser-angebot-fuer-sie/erzeugungsanlagen/wasserwerke.html [16.01.2017].
  3. Stadtwerke Münster (o. A.): „Wasser mit Qualität“. URL: https://www.stadtwerke-muenster.de/privatkunden/trinkwasser/trinkwasserprodukt/muenstervital/detailinfos.html [16.01.2017].
  4. Wirtschafts Woche (2014): „Test in 69 Städten. So dreckig ist unser Trinkwasser“. URL: http://www.handelsblatt.com/panorama/aus-aller-welt/test-in-69-staedten-so-dreckig-ist-unser-trinkwasser/10636556.html [16.01.2017].
  5. Stadtwerke Münster (o. A.): „Die neuen Preise für Münster minimal sind gültig ab 1. Oktober 2016“. URL: https://www.stadtwerke-muenster.de/privatkunden/erdgas/alle-erdgasprodukte/muensterminimal/preisuebersicht.html [16.01.2017].

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Erstellt von

Avatar Wasserhelden Redaktion

"Wasserhelden.Net" - Redaktion

Wir von Wasserhelden.Net sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


Verwandte Artikel

Nie wieder Kisten schleppen durch Wasserfilter
Kein Kistenschleppen mehr!
Wasserfilter erzeugen leckeres Leitungswasser
Endlich leckeres Wasser aus der Leitung!
Sorgenfreies Trinkwasser ohne Schadstoffe durch Wasserfilter
Keine Schadstoffe mehr trinken!
Dieser Shop wurde bei käufersiegel.de mit 4.95 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 162 Bewertungen
Ihr Warenkorb