Göttingen

Final Check offen

Etwa 130.00 Einwohner wollen in Göttingen tagtäglich mit Leitungswasser zum Waschen, Kochen und nicht zuletzt Trinken versorgt werden. Die Ansprüche an das Lebenselixier aus der Leitung sind dabei hoch: Das Trinkwasser soll nicht nur unbesorgt trinkbar sein, sondern auch zur Gesundheit der Nutzer beitragen. In Göttingen wird die Einhaltung dieser Anforderungen durch die Stadtwerke sichergestellt. Informieren Sie sich im Folgenden über die genaueren Details der Wasserversorgung. Nicht zuletzt werden auch mögliche Schadstoffbelastungen und Gegenmaßnahmen angesprochen.

Definition

Im nachfolgenden Artikel wird unter Trinkwasser gleichermaßen Leitungswasser verstanden.

Nach aktuellen Umfragen genießt das Wasser in Göttingen einen guten Ruf und wird als überaus wohlschmeckend wahrgenommen. Doch lässt sich diese Einschätzung auch von objektiver, wissenschaftlich abgesicherter Seite bestätigen? Informieren Sie sich in den nächsten Abschnitten über die Herkunft des Wassers, seine Aufbereitung sowie die Kontrollen, die die Einhaltung der vorgeschriebenen Trinkwasserwerte gewährleisten sollen.

Die Organisation der Wasserversorgung

Das Wasser in Göttingen stammt grundsätzlich aus zwei Quellen: In einem Mischverhältnis von 20 Prozent Rohwasser direkt aus der Stadt und 80 Prozent zugeleitetem Grundwasser aus dem Harz wird der Rohstoff in drei Stationen produziert. Das Wasser aus dem Harz, genauer gesagt aus der Sosetalsperre, hat dabei bereits einen langen Weg hinter sich: Das Leitungssystem zwischen Brunnen und Stadt misst über 40 Kilometer [2].

Die Wasserwerke und Wasserbetriebe nutzen zeitweise u.a. Flockungsmittel und Flockungshilfsmittel (Aktivkohlepulver) zur Aufbereitung, um die erforderliche Einhaltung aller Grenzwerte zu gewährleisten. Diese werden größtenteils allerdings anschließend wieder entfernt. Welche Stoffe gegenwärtig zum Einsatz kommen, können Sie unter dem Punkt Zusatzstoffe in Tabellenform hier https://www.stadtwerke-goettingen.de/produkte/wasser/wasseranalyse/ nachlesen. Bemerkenswert ist das Chlordioxid anscheinend nicht grundsätzlich verwendet wird.

Wasserqualitätskontrollen und deren Ergebnisse

Das Wasser in Göttingen wird nach gesetzlicher Vorgabe unter anderem von der AWIA Umwelt GmbH untersucht. Dabei ergeben sich Messwerte, die den Anforderungen der gültigen Trinkwasserverordnung gerecht werden. Die detaillierten Ergebnisse können Sie unter https://www.stadtwerke-goettingen.de/produkte/wasser/wasseranalyse/ downloaden. Allgemein gilt das Wasser der Stadt als nitrat- und kalkarm sowie reich an Mineralstoffen [2]. Die Wasserhärte, die unter anderem für die Dosierung von Waschmitteln entscheidend ist, wird im Rahmen dieser Untersuchungen ebenfalls bestimmt. In Göttingen wird der Härtegrad „weich“ mit einer Gesamthärte von 6,5 bis 7,0 gemessen [3]. Der Wasserpreis liegt seit 2005 bei 1,86 Euro pro Kubikmeter netto [4].

“Allgemein gilt das Wasser der Stadt als nitrat- und kalkarm sowie reich an Mineralstoffen.”

Trinkwasser schützen

Verunreinigungen und Gegenmaßnahmen

Gilt Trinkwasser auch als am besten kontrolliertes Lebensmittel in Deutschland, so machen aktuelle Studien wie die der Stiftung Warentest doch auch auf Schlupflöcher der Trinkwasserverordnung aufmerksam. Nicht alle Stoffe wie beispielsweise Arzneimittelrückstände oder Pflanzenschutzmittel werden erfasst und die Einhaltung der Grenzwerte bedeutet keine völlige Freiheit von potentiell schädlichen Stoffen. Auf dieser Grundlage stellt sich die Frage nach Möglichkeiten, das Wasser aus der Leitung zusätzlich aufzubereiten. Mit modernen Filtersystemen können Sie potentielle Schadstoffe wirksam aus Ihrem Wasser entfernen. Innovative Systeme lassen sich schnell und komfortabel zuhause verwenden [5].

  1. Stiftung Warentest (2016): Leitungswasser und Mineralwasser: Der große Wassercheck. URL: https://www.test.de/Leitungswasser-und-Mineralwasser-Der-grosse-Wassercheck-5049737-0/ [19.01.2017].
  2. Stadtwerke Göttingen AG (2017): Ein Cocktail, der gesund ist und schmeckt. URL: https://www.stadtwerke-goettingen.de/produkte/wasser/trinkwasser-cocktail/ [19.01.2017].
  3. Stadtwerke Göttingen AG (2017): Wasseranalyse der Stadtwerke Göttingen AG. URL: https://www.stadtwerke-goettingen.de/produkte/wasser/wasseranalyse/ [19.01.2017].
  4. Stadtwerke Göttingen AG (2017): Trinkwassertarife. URL: https://www.stadtwerke-goettingen.de/produkte/wasser/tarife/ [19.01.2017].
  5. CARBONIT Filtertechnik GmbH (2016): Wasserfilter. URL: http://www.carbonit.com/ [19.01.2017].

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Erstellt von

Avatar Wasserhelden Redaktion

"Wasserhelden.Net" - Redaktion

Wir von Wasserhelden.Net sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


Verwandte Artikel

Nie wieder Kisten schleppen durch Wasserfilter
Kein Kistenschleppen mehr!
Wasserfilter erzeugen leckeres Leitungswasser
Endlich leckeres Wasser aus der Leitung!
Sorgenfreies Trinkwasser ohne Schadstoffe durch Wasserfilter
Keine Schadstoffe mehr trinken!
Dieser Shop wurde bei käufersiegel.de mit 4.95 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 162 Bewertungen
Ihr Warenkorb