Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leer.
Das könnte Ihnen auch gefallen

Wie wähle ich den richtigen Filtereinsatz?

Die Wahl des richten Filtereinsatzes hängt von verschiedenen Faktoren ab, die immer auf ihre persönlichen Umstände abgestimmt sein sollten.

Eine Frage des Komforts: Wie wichtig ist es für Sie ihr Glas Wasser möglichst schnell gefüllt zu bekommen?

Je nach Bauform variiert die grundsätzliche Durchflussgeschwindigkeit von Filtereinsätzen und dies bestimmt wie schnell ein Glas, eine Karaffe oder ein Kochtopf gefüllt werden können. Orientierungswerte zur jeweiligen Durchflussmenge sind bei allen Filterpatronen mit angegeben und basieren auf einem standardmäßigen Leitungsdruck von 4 bar. Daher ist es ratsam vorab Ihren Leitungsdruck in Erfahrung zu bringen.

Welchen Leitungsdruck haben Sie in ihrem Haushalt?

Je nach Region schwankt der Versorgungsdruck in der Regel zwischen 3 und 6 bar. Ihr Wasserversorger kann Ihnen hierzu Auskunft geben oder Sie messen ihn einfach selbst. Dies können Sie entweder mit einem Manometer tun oder um zumindest einen ungefähren Wert ableiten zu können, können Sie auch auf folgende Weise ihren Leitungsdruck manuell ermitteln:

  1. Sie benötigen lediglich einen zehn Liter Wassereimer und eine Stoppuhr.
  2. Stellen Sie den Eimer unter den Wasserhahn.
  3. Drehen Sie nun den Wasserhahn voll auf und starten gleichzeitig die Stoppuhr.
  4. Sobald der Eimer gefüllt ist stoppen Sie die Uhr.
  5. Als Orientierungswerte entsprechen ca. 25 Sekunden einem Wasserdruck von etwa 5 Bar und bei einer Zeit von ca. 40 Sekunden können Sie von ungefähr 3,5 Bar ausgehen.

Bei einem niedrigen Leitungsdruck  von weniger als 3 bar sollte ein Filtereinsatz gewählt werden, der eine relativ hohe Durchflussgeschwindigkeit bietet. Somit ist dieser entsprechend auch bei einem niedrigen Wasserdruck gut nutzbar.

In welchem Millieu wird sich das Filtersystem befinden und wie groß ist Ihr Hygieneanspruch?

Unsere Aktivkohle-Blockfilter haben eine Porenfeinheit von ~ 0,45 µm. Dies ist in aller Regel ausreichend um die meisten Schadstoffe zuverlässig zu entnehmen. Allerdings gibt es auch extra Filtereinsätze mit einer zweiten Filterstufe in Form von Hohlfaser-Membranenfiltern welche besonders fein sind. Diese bieten somit eine größere Zuverlässigkeit bei der Filterung von Bakterien (Mikrofilration 0,15 μm) und Viren (Ultrafiltration 0,02 μm).

Auch sind Filtereinsätze mit Hohlfaser-Membranen sind insbesondere sinnvoll, wenn das Filtersystem regelmäßig Temperaturen von mehr als 25°C ausgesetzt ist. Dies kann der Fall, wenn Sie in der Küche z.B. eine Fußbodenheizung (bei einem Einbaufiltersystem unter der Spüle) haben oder das Auftischfiltersystem regelmäßiger Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

Wie viele Personen leben in Ihrem Haushalt?

Dies ist sicherlich auch eine Frage des Komforts, aber ab mehr als zwei Personen in einem Haushalt, empfehlen wir einen Filtereinsatz mit einem höheren Wasserdurchfluss damit beim Trinken nicht Stau gestanden werden muss.

Haben Sie sich für einen Einbaufilter entschieden und möchten das gesamte Kaltwasser filtern?

Bei Verwendung eines Einbaufiltersystems und der Benutzung der bestehenden Wasserarmatur (Einbauvariante C) ohne separater Armatur oder 3-Wege-Hahn, sollten Sie tendenziell einen Filtereinsatz mit höherem Wasserdurchfluss von ca. 7 Litern/Minute wählen. Da hierbei das komplette kalte Wasser gefiltert wird, ist es wesentlich komfortabler einen höheren Wasserdurchfluss zu haben.

Möchten Sie ihr Wasser durch die Anwendung eines Wasserwirblers zusätzlich verbessern?

Dann sollten Sie die Durchflussgeschwindigkeit des Filtereinsatzes passend zur Durchflussgeschwindigkeit des Wasserwirblers wählen. Bei den Wirblermodellen wird grundsätzlich zwischen 4 und 8 Liter Wasserdurchfluss unterschieden. Erfahren Sie hier mehr…

Möchten Sie Kalkablagerungen an Ihren Haushaltsgeräten reduzieren?

Der Filtereinsatz ABF Primus CLC wird durch Zugabe eines speziellen Kalkschutz-Granulat (CLC) hergestellt, so das dieser zur Reduzierung von Reinigungsaufwand und für einen zusätzlichen Schutz von Wasserkochern und Kaffeemaschinen eingesetzt werden kann. Dieser funktioniert rein physikalisch und entnimmt dem Wasser nicht wie üblich durch Ionentausch die kalkbildenden Mineralien (Calcium und Magnesium) und ersetz Sie durch Natrium, sondern verändert je nach Zusammensetzung des Wassers dessen Cluster und kann somit Kalkablagerungen reduzieren.

Erfahren Sie hier mehr über Kalk im Trinkwasser.

Möchten Sie ihr Wasser bereits durch den Filtereinsatz energetisieren?

Filtereinsätze mit dem zusätzlichen Vermerk “EM” für Effektive Mikroorganismen wurden extra mittels spezieller EM-Keramik im Fertigungsprozess erweitert. Somit ist eine Energetisierung des gefilterten Wassers bereits im Filtereinsatz möglich.

Sind Sie immer noch unentschlossen?

Für den Einstieg und bei entsprechendem Wasserdruck (ab 3 bar) empfehlen wir grundsätzlich die klassischen reinen Aktivkohlefilter APF Primus SD oder NFP Premium ohne viele Extras!

Verwandte Artikel

Carbonit Wasserfilter im Test

Der Carbonit Wasserfilter zeigt, dass die Testberichte nicht immer nur von den öffentlich bekannten Testinstituten (wie Stiftung Warentest oder ÖKO-Test) kommen müssen. Wasserfilter ist nicht gleich Wasserfilter. Im folgenden Artikel wird aufgezeigt, auf was getestet wurde und mit welchen Ergebnissen ...
Weiterlesen …

Wasserfilter ohne Silber

Viele Hersteller preisen Tischkannenfilter an, welche mithilfe von Aktivkohle Ihr Trinkwasser gesünder und wohlschmeckender machen sollen. Damit sich in Filter jedoch keine Keime verbreiten, wird diesem oft Silber beigesetzt, welches wiederum in Ihr Wasser gelangt. Ob dies ein Problem darstellt ...
Weiterlesen …

Wasserfilter bei Stiftung Warentest – die falsche Pauschalisierung

Wasserfilter bei Stiftung Warentest - die falsche Pauschalisierung Das Verbraucherinstitut Stiftung Warentest testete 2015 neun Wasserfilter und kam zu ernüchternden Ergebnissen. Das Problem: Hierbei wurden ausschließlich Tischkannenfilter getestet. Professionelle Filter wurden nicht berücksichtigt. Was bei den Testergebnissen herauskam und was ...
Weiterlesen …

Wasserfilter im Test

Das Medium Wasser ist sehr komplex und so fällt die Wahl des richtigen Wasserfilters besonders schwer. Auch macht es die unglaubliche Vielzahl an Systemen, Anbietern und Modellen nicht leichter. Abhilfe sollen hier diverse Vergleichstest und Testberichte schaffen. Doch bleibt die ...
Weiterlesen …

Welcher Wasserfilter ist der Beste?

Die Schadstoffbelastung im Leitungswasser steigt stetig, eine Nachrüstung der Wasserwerke ist zu kostspielig und so steigt die Nachfrage nach Wasserfiltern für den Heimbereich in Deutschland. Der Wasserfiltermarkt ist äußerst unübersichtlich und neben einer Vielzahl an Anbieter gibt es obendrein eine ...
Weiterlesen …

Wie funktionieren und was filtern Wasserfilter?

Auf dem Markt gibt es sehr viele verschiedene Systeme zur Wasserfiltration. Wie funktionieren sie und gibt es Unterschiede zwischen den verschiedenen Filtersystemen und wenn ja welche? Welches Filtersystem ist am geeignetsten für welchen Zweck? Was sagen die Porengrößen über die ...
Weiterlesen …