Legionellen filtern

Final Check offen

Mit Legionellen bezeichnet man Bakterien, die bei uns Menschen zu ganz unterschiedlichen Krankheitsbildern führen können, in geringen Konzentrationen allerdings ungefährlich sind.  Die Übertragung erfolgt meist durch unser Leitungswasser. Es gibt jedoch viele Möglichkeiten, sich vor der Verunreinigung zu schützen.

Warum können Legionellen in unserem Trinkwasser vorkommen?

Legionellen sind auf natürliche Weise in Gewässern und im Grundwasser auf der ganzen Welt enthalten [3]. Durch die Verbreitung in unseren Gewässern gelangen Legionellen so in geringen Konzentrationen auch in das Trinkwasser. In diesen Konzentrationen ist das vollkommen ungefährlich für den Körper. Die Bakterien vermehren sich jedoch stark bei Temperaturen zwischen 25°C und 45°C. Dies ist besonders in künstlichen Wassersystemen wie in Wasserleitungen in Gebäuden der Fall [1]. Der in Deutschland geltende technische Grenzwert liegt bei 100 Legionellen pro 100 Milliliter Wasser.

In höheren Konzentrationen können Legionellen Legionellose verursachen. Dies sind grippeartige Beschwerden, die sich zu einer lebensbedrohlichen Legionärskrankheit mit einer schweren Lungenentzündung und hohem Fieber weiterentwickeln kann [4].

Wie werden Legionellen aus unserem Leitungswasser entfernt?

Es gibt verschiedene Maßnahmen, um sich gegen eine Verunreinigung des Wassers durch Legionellen zu schützen.

Chlorung

Zum einen gibt es spezielle technische Regelwerke, um Legionellen zu bekämpfen. In große Anlagen und öffentlichen Gebäuden müssen regelmäßig Wasserproben untersucht werden. Bei Überschreitung einer bestimmten Konzentration wird die Probe dem Gesundheitsamt vorgelegt und gegebenenfalls mit Chlor versetzt. Hier wird nicht speziell gefiltert [1].

Vorbeugung durch Temperaturregelung

Zum anderen können Sie in Ihrem Wohngebäude etwas tun, um der Vermehrung von Legionellen vorzubeugen. Es ist wichtig, dass die Wasserleitungen regelmäßig genutzt und Totstränge vermieden werden, damit es nicht zu einem Wasserstillstand in den Leitungen kommt. Des Weiteren sollte der Temperaturregler eines Warmwasserspeichers auf mindestens 60°C eingestellt werden, damit Legionellen abgetötet werden [1]. Außerdem sollten die Leitungen nach längerer Standzeit wie beispielsweise über Nacht durchgespült werden, indem man das Wasser einige Minuten ungenutzt ablaufen lässt [4].

Bei der Bekämpfung von Legionellen ist es wichtig, zwei Eigenschaften zu beachten: Temperaturen über 60°C sorgen für das Abtöten der Erreger und bei Temperaturen unter 20°C vermehren Legionellen sich nur noch unmerklich [1].

Ist der Einsatz von Trinkwasserfiltern sinnvoll?

Viele Menschen filtern ihr Leitungswasser, bevor sie es trinken, um sich vor Verunreinigungen zu schützen. In dem Fall von Verunreinigungen durch Legionellen im Trinkwasser ist dies jedoch weniger sinnvoll, denn die Ansteckungsgefahr geht nicht vorrangig vom Trinken her aus.

Wasserfilter gegen Legionellen können trotzdem ein wichtiger Baustein der präventiven Maßnahmen gegen den Erreger darstellen. Legionellen können durch Duschen, Luftbefeuchter, Wasserhähne oder Klimaanlagen gefährlich für den Menschen werden, da sie dadurch als feinste Wassertröpfchen in unsere Atemwege eindringen können [4].

Trinkwasser schützen

Welche Filtertypen gibt es?

Um dieser Gefahr vorzubeugen, gibt es verschiedene Filtermethoden:

Membranfilter als Duschfilter

Ein Duschfilter besteht aus einem Duschkopf mit integriertem sterilen Wasserfilter. Dieser ist mit einer innovativen Membrantechnologie ausgestattet und funktioniert so auch bei langen Standzeiten. Der Duschfilter ist auswechselbar und sorgt für die Zurückhaltung von Mikroorganismen im Wasser.

Membranfilter per Umkehrosmose

Derartige Systeme filtern das Wasser, bevor es aus dem Wasserhahn kommt. Es ist wichtig, dass Wasserfilter zum Schutz gegen Legionellen mit Filtermembranen arbeiten. Die Poren von Filtermembranen haben einen Durchmesser von 0,0002 Millimeter – undurchdringbar für Legionellen und andere Keime.

Aktivkohle-Blockfilter

Aktivkohle bietet in diesem Fall keinen ausreichenden Schutz, dies tun aber Kombipatronen mit Hohlfasermembran. Alles unter 0,2 µm (0,0002 mm) Durchmesser ist hier geeignet.

Unser Bestseller - Jetzt kennenlernen

Nicht geeignet für das Filtern von Legionellen sind beispielsweise klassische Tischkannenfilter oder Ionenaustauscher. Die in Filterkartuschen von Tischkannenfiltern verwendete geschüttete Aktivkohle lässt zu viel Platz für Legionellen und Ionentauscher sind so konzipiert, dass ihre Kunstharze nur bestimmte Schadstoffe per Ionentausch (z.B. Blei-Ionen oder Calcium-Ionen) entnehmen können. Beide Filtermethoden sind bei Bakterien wie Legionellen wirkungslos [1].

Fazit

Generell ist es wichtig, dass die Gefahr, die von Legionellen im Trinkwasser ausgeht, nicht unterschätzt werden sollte, denn diese bakterielle Verunreinigung kann eine gefährliche Lungenentzündung zur Folge haben. Entscheidend ist, sich richtig gegen den Erreger zu schützen. Da man sich mit Legionellen nicht durch das Trinken von Wasser infiziert, sind gängige Tischwasserfilter in diesem Fall nicht hilfreich. Vielmehr sollten Sie auf Membranfiltersysteme für Duschköpfe oder auf Trinkwasserfilter-Systeme (wie Umkehrosmose oder Aktivkohle-Blockfilter mit Membran) am Entnahmepunkt zurückgreifen. Gleichzeitig sollten Sie sichergehen, dass der Warmwasserspeicher über 60°C eingestellt ist, um die Legionellen-Erreger erfolgreich abzutöten.

  1. Hendel, Barbara. Wasser vom Reinsten. So optimieren Sie Ihr Leitungswasser. Oekom Verlag, München, 2014.
  2. Infektionsschutz.de (2016): „Legionellen“. URL: http://www.infektionsschutz.de/erregersteckbriefe/legionellen/#c880 (28.11.2016).
  3. Schreff, Anna Maria (2016): „Legionellen – die am häufigsten gestellten Fragen“. URL: https://www.lgl.bayern.de/gesundheit/hygiene/wasser/legionellen.htm#was (28.11.2016).
  4. Wasserfilter Depot (2016): „Wasserfilter gegen Legionellen“. URL: http://www.wasserfilter-trinkwasserfilter.de/schadstoffe/wasserfilter-gegen-legionellen/ (28.11.2016).

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung ihrer Daten durch diese Website einverstanden.

Erstellt von

Avatar Wasserhelden Redaktion

"Wasserhelden.Net" - Redaktion

Wir von Wasserhelden.Net sind ein Team von Gesundheits- und Wasser-Enthusiasten. Bereits seit vielen Jahren beschäftigen wir uns mit dem wichtigsten Element dieser Erde und seiner schier endlosen Faszination. Mit dieser Webseite möchten wir durch Ratgeberartikel, Anleitungen und Tipps allen dabei helfen, mehr über das Thema Wasser zu lernen und besseres Trinkwasser zu genießen.


Verwandte Artikel

Nie wieder Kisten schleppen durch Wasserfilter
Kein Kistenschleppen mehr!
Wasserfilter erzeugen leckeres Leitungswasser
Endlich leckeres Wasser aus der Leitung!
Sorgenfreies Trinkwasser ohne Schadstoffe durch Wasserfilter
Keine Schadstoffe mehr trinken!
Dieser Shop wurde bei käufersiegel.de mit 4.95 von 5 Sternen bewertet - basierend auf 121 Bewertungen
Ihr Warenkorb